Zum Hauptinhalt wechseln

Gesellschaftlich isolierte und einsame ältere Menschen in der Schweiz

Soziale Isolation und Einsamkeit unter älteren Erwachsenen sind eines der dringendsten Probleme der öffentlichen Gesundheit in unserer alternden Gesellschaft. Ein grosses Hindernis bei der wirksamen Bewältigung dieses Problems ist die Frage, wie man die Personen identifizieren kann, die von sozialer Isolation und Einsamkeit betroffen oder am meisten gefährdet sind.

Dieser Policy Brief beschreibt aktuelle Empfehlungen, um die Kontaktaufnahme mit den bedürftigsten Menschen zu erleichtern:

i) Einbezug von Gemeindemitarbeitenden, um einsame oder isolierte ältere Menschen zu identifizieren, um sie an Gemeindeaktivitäten zu verweisen, die die soziale Vernetzung fördern

ii) Nutzung vorhandener Daten zur Erstellung von Heatmaps, die das relative Risiko von Einsamkeit und Isolation auf Nachbarschaftsebene in einem bestimmten geografischen Gebiet aufzeigen

iii) Durchführung von Kampagnen zur Sensibilisierung für soziale Isolation und Einsamkeit, und zur Entstigmatisierung

 

Stakeholder: Vertretende von lokalen und regionalen Behörden, Organisation für Seniorinnen und Senioren, NRO und Bildungseinrichtungen

SLHS Lead: Departement für Gesundheitswissenschaften und Medizin, Universität Luzern

Autorinnen: Yanmei Liu, Sarah Mantwill

Policy Brief (verfügbar auf Englisch): Download PDF

Kernaussagen (verfügbar auf Englisch): Download PDF

Zusammenfassung Stakeholder Dialog (verfügbar auf Englisch): Download PDF

Policy Briefs & Stakeholder Dialoge

Jede Partnerinstitution des SLHS arbeitet an einem spezifischen Thema, das zu Policy Briefs und Stakeholder Dialogen führt.

Cookies information

We use cookies to make our website more user-friendly and to compile anonymous statistics. No personal data is stored. Privacy policy »