Zum Hauptinhalt wechseln

Thematische Bereiche

Das Swiss Learning Health System (SLHS) entwickelt mit seinen Partner:innen laufend Policy Briefs und Stakeholder Dialoge.

Die Themen für die Policy Briefs und Stakeholder Dialoge wurden in einem Priorisierungsprozess unter Berücksichtigung ihrer wissenschaftlichen und politischen Relevanz ausgewählt. Die Themen unterstreichen die Interdisziplinarität der Gesundheitswissenschaften und der Gesundheitssystemforschung durch die Einbeziehung von Disziplinen wie Medizin, Wirtschaft, Kommunikation, Recht, öffentliche Gesundheit und Theologie.

Die Policy Briefs und Stakeholder Dialoge der SLHS konzentrieren sich auf verschiedene Themenbereiche. Die Themenbereiche basieren auf dem Fachwissen des akademischen Netzwerks des SLHS und sind eng mit den im WHO Health Systems Framework und der gesundheitspolitischen Strategie des Bundesrates 2020–2030 Health2030 beschriebenen Systembausteinen abgestimmt.

 

Rahmen der Gesundheitssysteme

Der konzeptionelle Rahmen für das Swiss Learning Health System (SLHS) wird durch die "Bausteine des Gesundheitssystems" und das Konzept des "lernenden Gesundheitssystems" vorgegeben. 

Der systemische Ansatz zur Stärkung von Gesundheitssystemen inspiriert die dynamische Architektur und Vernetzung des SLHS sowie die zentrale Rolle, die der Mensch innerhalb des Systems spielt, wie in der Abbildung rechts dargestellt.


The WHO Health System Framework
(Grafik angepasst und basierend auf:
“World Health Organization 2007”)

Service Delivery – wirksame, sichere, qualitativ hochwertige persönliche und nicht-persönliche Gesundheitsmaßnahmen für diejenigen, die sie benötigen, wann und wo sie benötigt werden, bei minimaler Verschwendung von Ressourcen.

Health Workforce – reaktionsschnell, fair und effizient, um unter Berücksichtigung der verfügbaren Ressourcen und Umstände die bestmöglichen Gesundheitsergebnisse zu erzielen.

Health Information System – Erstellung, Analyse, Verbreitung und Nutzung zuverlässiger und zeitnaher Informationen über Gesundheitsfaktoren, die Leistungsfähigkeit des Gesundheitssystems und den Gesundheitszustand.

Medicines and Technologies – gerechter Zugang zu grundlegenden medizinischen Produkten, Impfstoffen und anderen Technologien von gesicherter Qualität, Sicherheit, Wirksamkeit und Kosteneffizienz sowie deren wissenschaftlich fundierter und kosteneffizienter Einsatz.

Health Care Financing – angemessene Mittel für das Gesundheitswesen, die sicherstellen, dass die Menschen die benötigten Leistungen in Anspruch nehmen können und vor finanziellen Katastrophen oder Verarmung im Zusammenhang mit den Kosten geschützt sind, mit Anreizen für Anbieter:innen und Nutzer:innen, effizient zu arbeiten.

Leadership and Governance – strategischer politischer Rahmen in Verbindung mit wirksamer Aufsicht, Koalitionsbildung, Regulierung, Beachtung der Systemgestaltung und Rechenschaftspflicht.

 

Fekri O, Macarayan ER, Klazinga N. (2018). Health system performance assessment in the WHO European Region: Which domains and indicators have been used by Member States for its measurement?

World Health Organization (2007). Everybody's Business: Strenghtening health systems to improve health outcomes: WHO's framework for action.

World Health Organization (2010). Monitoring the building blocks of health systems: a handbook of indicators and their measurement strategies.

Aufbau von Kapazitäten

Die Verfügbarkeit gut ausgebildeten und fähigen Wissenschaftler:innen ist eine wesentliche Voraussetzung für den Aufbau eines erfolgreichen und nachhaltigen lernenden Gesundheitssystems.

Cookies information

We use cookies to make our website more user-friendly and to compile anonymous statistics. No personal data is stored. Privacy policy »